Natur
       Bibione > Natur


             

Im Osten grenzt es an die Flussmuendung des Flusses Tagliamento, im Sueden an das adriatische Meer, im Westen steht es in Verbindung mit der Einmuendung des inneren Talsystems, genannt Hafen Baseleghe, und im Nord - Westen mit dem Kanal von Lugugnana,
welcher die Taeler von Vallesina und Valgrande abgrenzt. Sein sandiger Kuestenstreifeniste in erder ausgedehntesten Italiens (die Gesamtlaenge der Kueste betraegt 10,4 km ), gemeinsam
mit den Taelern, der Lagune und den makellosenPinienwaeldern, wo verschiedene Tiere Unterschlupf finden und die charakteristische Vegetation der sandigen Zonen zu entdecken ist,
rapraesentiert er eine rare und kostbare Quelle. Umdieseeinzigartigen Charakteristiken zu bewahren, wird das Territorium von Bibione seit 2002 durch das Markenzeichen EMAS gekennzeichnet, welches ein international zertifikiertes System von ambientalem Management
bedeutet. Unter der Garantie einer korrekten Leitung der ambientalen Problematiken geben alle oeffentlichen, lokalen und privaten Operanten besonders Acht auf fortdauernde Bemuehung in der Verbesserung des Territoriums. Dieses ist eine weitere Gewaehr fuer den Touristen auf der Suche nach einem gesunden Ambiente, geschuetzt vor den Poblematiken und den Schaeden, die das Stadtleben der Natur bereitet.

    

<< BACK